Die Beziehung zwischen Paulus und den Philippern ist besonders eng und herzlich. Das kann man schon daran erkennen, daß die Gemeinde sofort Geld und Mitarbeiter zuihm schickt, als sie von seinem Schicksal hört. Paulus ist in Gefangenschaft geraten. Er fühlt sich wie der Marienkäfer in diesem verrosteten Rohr.

Paulus macht sich seine Gedanken: Wird er je wieder freikommen? Erwartet ihn die Todesstrafe? Wie paßt dieses Leid zu seinen missionarischen Anstrengungen? Sollte Gott nicht eingreifen und ihm helfen? Das sind Fragen, auf die er versucht, Antworten zu finden in einem Brief an die Gemeinde in Philippi.

Fragen, die uns auch bewegen. Plötzlich kommt der Text uns und unseren eigenen Anliegen ganz nah. Antworten versuchen wir im Gespräch miteinander zu finden.

Eine herzliche Einladung: Jeden zweiten und vierten Dienstag um 20:00 Uhr in unseren Gemeinderäumlichkeiten.

 

 

In Scharen strömen Menschen nach Europa – entwurzelt, auf der Flucht, auf der Suche nach Heimat. Äußere Heimatlosigkeit ist schlimm!

Was aber, wenn ein Mensch bei sich selber nicht zu Hause ist? Von dem Schicksal eines solchen Menschen berichtet die Geschichte vom besessenen Gerasener (Markusevangelium 5,1-20) in unheimlich treffsicheren und beeindruckenden Details. Dabei erfährt der Leser, wie qualvoll eine solche Existenz sein kann, aber auch wie Gott einen solchen Menschen durch die Begegnung mit Jesus Christus bei sich selber ankommen lässt.

Der Theologe und Musiktherapeut Parvis Rahbarnia deutet diese Geschichte tiefenpsychologisch.

Herzliche Einladung zum Vortrag mit anschließender Diskussionsmöglichkeit am Donnerstag, dem 24.10. um 19:30 Uhr in den Räumlichkeiten der EFG Wetzlar. Der Eintritt ist frei.


 

 

 

Es gibt viele Stolperfallen, Untiefen und Missverständnisse, die zu Konflikten führen können. Oft belasten sie die Beziehungen nachhaltig. Wie kann man solche Beziehungskrisen überwinden? Am 03.09.19 um 19:30 Uhr führt Mike Dietermann ein in die Welt der Kommunikation. Mit Hilfe von Elementen aus der Transaktionsanalyse lernt man nicht nur den anderen, sondern auch sich selbst besser verstehen.

 

 

Hier finden Sie Andachten, kurze Impulse zum Nachdenken. Manchmal zum Schmunzeln, manchmal ernsthaft sind sie ein kurzer Augenblick zum Innehalten und Heraustreten aus dem Alltag. Sie tun gut, diese Momente, die einem vor Augen halten, warum und wofür man eigentlich lebt.

 

 

Von September bis November gibt es verschiedene Aktionen und Gruppen, die in unserer Gemeinde angeboten werden. Sie sind bewußt offen für jeden und beschäftigen sich mit Dingen, für die auch Ihr Herz möglicherweise schlägt. Folgende Gruppen stehen bereits fest:

Aktion Mineralogie

Wie entsteht eigentlich ein Diamant? Warum gibt es Steine, die in ihrem Inneren hohl sind und Kristalle bilden? Wie kommen die vielen Farben zustande? Viele Fragen, auf die es in dieser Veranstaltung Antworten gibt.

GAIN

GAiN steht für „Global Aid Network“. Es ist ein Mitmachhilfswerk, um Menschen in Not zu helfen. Z.B. durch Patenschaften, Packen gebrauchter Schulranzen mit Schulmaterial, Kleiderspenden oder Flüchtlingshilfe. In Gießen werden Leute gesucht, die sich für Menschen in Not einsetzen. Interessierte können sich gern melden und werden Donnerstags mitgenommen. Wer mehr Infos braucht, findet sie unter diesem link: https://www.gain-germany.org/

Aktion SRS Tischtennis mit der KSG Dalheim

An einem Samstag im November öffnet die KSG Dahlheim ihre Halle, um den Sport Tischtennis vorzustellen. Und dass Tischtennis eine Menge mit dem christlichen Glauben zu tun hat, wird auch sichtbar. Eine Aktion für groß und klein.

Fotoworshop

Ein häufig engagierter Hochzeitsfotograf gibt seine Erfahrungen in diesem Workshop weiter. Hier lernt man, wie man die richtigen Motive und Perspektiven wählt, damit Fotos richtig gut aussehen. Das wird natürlich auch praktisch ausprobiert.

Aktion Weihnachtskarten und Pralinen

Bald steht man wieder vor der Frage: Was soll ich jemandem schenken, der bereits alles hat? Warum nicht etwas Originelles aus eigener Produktion? Hier werden Pralinen selbst hergestellt und Weihnachtskarten im November selbst gestaltet.

Singletreff

Die Singlehaushalte nehmen in Deutschland permanent zu. Immer mehr Männer und Frauen leben allein. Wir bieten eine Gruppe für Singles an. Sich treffen, Bibel lesen, beten, Kaffee trinken, sich über Themen austauschen, bei denen andere nicht wirklich mitreden können.

Wer Interesse hat und mehr erfahren möchte, kann sich gern über das Kontaktformular an uns wenden.

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.