Stand Oktober 2021

Für den Besuch unserer Veranstaltungen sind bestimmte Regeln einzuhalten, die hier eingesehen werden können. Wir orientieren uns am Schutzkonzept, das der BEFG für seine Gemeinden herausgegeben hat. Hier die wichtigsten Dinge, die beim Besuch unserer Veranstaltungen zu beachten sind:

 

  1. Die Besucher müssen sich anmelden. Dazu gibt es ein Anmeldeformular auf unserer Hompage unter der Rubrik „Gottesdienste“. Eine Teilnehmerliste mit Adressen und TElefonnumer ist nicht mehr erforderlich. Aus organisatorischen Gründen wird eine Namensliste geführt.

  2. Der Gottesdienstraum ist vor und nach dem Gottesdienst mindestens 10 Minuten durchzulüften. Während des Gottesdienstes können die Fenster je nach Witterungsbedingungen geöffnet sein und die Lüftungsanlage ist auf Maximum zu stellen.

  3. Die Hände sollen bei Betreten und Verlassen des Gemeindehauses desinfiziert oder gewaschen werden. Desinfektionsspender mit Anleitungen, wie man richtig desinfiziert, stehen am Ein- und Ausgang bereit. Flüssigseife und Handtuchspender stehen im Sanitärbereich zur Verfügung. Der Sanitärbereich ist größtenteils berührungsfrei nutzbar.

  4. Es gilt der Mindestabstand von 1,50m. Personen aus einem Haushalt sind von dieser Regelung ausgenommen.

  5. Es gibt einen Ordnungsdienst, der die Teilnehmer am Eingang in Empfang nimmt und Plätze zuweist. Der Ordnungsdienst kümmert sich um regelmäßige Belüftung der Räume vor, während und nach dem Gottesdienst.

  6. Während des Betretens und Verlassens der Räume müssen medizinische Masken (FFP1 oder FFFP2) getragen werden. Auf den korrekten Sitz der Masken ist zu achten. An den Plätzen dürfen sie abgesetzt werden.

  7. Während des Gottesdienstes darf auf dem Platz sitzend mitgesungen werden.

  8. Wenn live musiziert wird, muss auf den Abstand von 6 Metern in Richtung der Besucher geachtet werden. Die Akteure dürfen, während sie auf der Bühne sind, die Masken abnehmen.

  9. Die am Gottesdienst Mitwirkenden sind verpflichtet, vor der Veranstaltung einen Selbsttest durchzuführen, dessen Ergebnis nicht älter als 6 Stunden sein darf. Die Gemeinde hält Selbsttests vor Ort zur Verfügung. Sicherer ist es, einen Selbsttest zu Hause durchzuführen. Ausgenommen davon sind alle, die zweifach respektive mit Janssen-Cilag geimpft sind.

  10. Das Abendmahl wird unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln gemeinschaftlich gefeiert. Dabei ist sichergestellt, dass keine Gegenstände von Person zu Person weitergereicht werden.

  11. Die Nebenräume sollten nicht aufgesucht werden. Die Toiletten bitte einzeln nutzen. Die Benutzung des Sanitärbereichs ist größtenteils berührungsfrei möglich. Kurz gesagt: Bei der Nutzung der Verkehrswege bitte auf den Mindestabstand achten.

  12. Wir empfehlen Risikogruppen, die noch nicht geimpft sind, zu Hause zu bleiben. Wer sich krank fühlt, Fieber, Husten oder Schnupfen hat, darf keine Veranstaltung besuchen. Sie können unsere Gottesdienste über unseren YouTube-Kanal mitverfolgen.

  13. Unsere Maßnahmen richten sich nach dem Infektionsschutzgesetz des Bundes, den vom Land Hessen und Lahn-Dill-Kreis herausgegebenen Verfügungen und werden entsprechend angepasst.

Das Hygienekonzept kann in unserem Downloadbereich als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



„Wir sind für die Menschen hier!“

Der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden und der Bund Freier evangelischer Gemeinden haben gemeinsam einen Koordinator für Fluthilfe eingestellt..

07.10.2021

Abschluss Kurs Seelsorge und Beratung 2019-2021

Den vierwöchigen Kurs Seelsorge und Beratung 2019-2021 haben 16 Teilnehmende aus EFG und FeG abgeschlossen. Omid Homayouni berichtet.

07.10.2021